Ingo Heinemann: Scientology-Kritik 
   Adresse dieser Seite: proklamationen1.htm 
Zuletzt bearbeitet am 21.2.2009
Impressum | zur Homepage  | zur Inhaltsseite  |  AGPF-Spendenkonto
Google 
 
Scientology-Werbung mit Proklamationen
Ein Bürgermeister:
"Wenn es eine Gruppe glücklich macht, unterschreibe ich,
das kostet die Gemeinde nichts".
 
 
Inhalt dieser Seite: Zum Thema auch: In anderen Websites:
 

Hubbards angebliche Reputation ist ein wichtiger Faktor in der Werbung der Scientology-Organisation.
Von besonderer Bedeutung sind dabei zweifellos die Ehrentage amerikanischer Gemeinden.

Auf der Scientology-Website http://www.lronhubbardprofile.org/chron15.htm
heißt es, 150 amerikanische Bürgermeister und Regierende hätten den 13. März zum "L. Ron Hubbard Tag" proklamiert.

In dem 830-Seiten-Buch "Was ist Scientology" wird auf einer Doppelseite ein mit Stellwänden gefüllter Raum  gezeigt, in dem "einige der vielen Tausenden von Anerkennungen und Erklärungen" gezeigt werden. Diese werden offenbar zu den "Erfolgsberichten" gerechnet, "die in diesem Kapitel vorgestellt werden". Dazu:

 
 
EINE BESSERE WELT DURCH ABLE 
ABLEs Unterstützung und Förderung unschätzbarer gesellschaftlicher Verbesserungsprogramme bietet heute Millionen von Menschen in allen Erdteilen neue Hoffnung. Von Süchtigen, die in einem drogenfreien Leben einen neuen Sinn finden, bis zu Analphabeten, die lesen lernen und plötzlich eine Zukunft erkennen, von Kriminellen, die wieder stolz auf sich und ihre Möglichkeiten sind, bis hin zu Kindern, die den Wert moralischer Grundsätze entdecken, hilft ABLE und verändert Leben. 

Um zu verstehen, warum die ScientologyKirche sämtliche Programme von ABLE unterstützt, braucht man sich nur einige der vielen Erfolgsberichte wieder anzuschauen, die in diesem Kapitel vorgestellt werden. 

Es ist ABLEs Aufgabe, den Verfall unserer Zivilisation umzukehren, Lernen wieder zu einer vergnüglichen Angelegenheit und unsere Straßen sicher zu machen, und die Menschen zu befähigen, sich dem Leben auf geistig gesunde und vernünftige Weise zu stellen. Die Zufriedenheit, die die Mitarbeiter von ABLE, ihre Förderer in Scientology und deren Helfer erleben, stammt daher, daß sie dem einzelnen helfen, diesen grundlegenden Bausteinen unserer Gesellschaft, die so oft ignoriert und übersehen werden. Es gibt keine größere Erfüllung bei irgendeiner Tätigkeit, als die, Leben zu retten und Hoffnung, Stolz und Kompetenz bei einem Menschen wiederherzustellen. 

Die Erfolge von ABLE sind unser aller Erfolge. Und die Scientology-Kirche und ihre Mitglieder werden weiterhin alles tun, was in ihren Möglichkeiten steht, um mit L. Ron Hubbards Technologie eine bessere Welt zu schaffen. 

Dies sind einige der vielen Tausenden von Anerkennungen und Erklärungen, die die von ABLE unterstützten, gemeinnützigen Verbesserungsprogramme begrüßen. 

439 
 

 

Die Bedeutung derartiger Ehrungen scheint sich in Grenzen zu halten.
In der Zeitung "Tucson Citizen" vom 27.12.2000 wird berichtet, der Bürgermeister bedaure seine Unterschrift:
 
Im ersten Jahres seiner Amtszeit  hatte Bürgermeister Bob Walkup 138 Ehrentags-Proklamationen unterzeichnet. 
... 
"Wenn es eine Gruppe glücklich macht, unterschreibe ich ", ... "das kostet die Gemeinde nichts". 

An seine Zustimmung zum L. Ron Hubbard Tag erinnert der Bügermeister sich nicht. .. 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

"Through the end of last month, in his first year in office, Mayor Bob Walkup signed 138 Proclamation Day decrees.  Most Tucsonans remain unaware of these public but not publicized occasions.  'If it makes a group happy, I'll do it,' said Walkup, who often reads the proclamations at events to mark the occasion. 'It doesn't cost me anything.' 

"Separation of church and state notwithstanding, L. Ron Hubbard, the founder of the church of Scientology, had his own special day in Tucson on March 13.  Walkup, who turned down a request to proclaim National Bible Week this year, said he didn't recall approving L. Ron Hubbard Day. 'If it was just a name like that, I probably would have gone with the recommendation of the staff.' The proclamation recognized Hubbard for his 'humanitarian' works, and not for his role in founding the church of Scientology, which has been criticized by some as a cult that 'reprograms' its members."

Hubbard-Nachfolger David Miscavige behauptet, daß eine solche Proklamation nur
 "in einigen wenigen Fällen" erfolgt:
 
http://www.lronhubbard.de/tribute/to/speeches/lrhbd95/page01.htm 

Mr. David Miscavige, Vorsitzender des Vorstands  Religious Technology Center 
Eröffnungsansprache Zu Ehren des Geburtstags von L. Ron Hubbard 1995 

Jedes Jahr erhält L. Ron Hubbard von Meinungsführern, VIPs und Persönlichkeiten aus dem öffentlichen Leben aus aller Welt  Bestätigungen. Sie werden Proklamationen genannt. 

Aber was ist eine Proklamation? 

Es ist eine öffentliche Verkündung, die von Leitern eines Landes und Städten herausgegeben wird, um öffentlich ein Individuum zu belobigen,  und in einigen wenigen Fällen wird ein Tag, eine Woche oder ein Monat  seinem Namen gewidmet. 

Traditionsgemäß werden solche Proklamationen nur jenen zuerkannt, die große Beiträge zur Gemeinde, Stadt, Land oder zur Welt geleistet haben. Und selbst dann ist der Erhalt einer Proklamation eine sehr seltene Ehre. 

Während eines Lebens könnten Menschen mit großen Leistungen ein paar oder ein halbes Dutzend erhalten. Beachten Sie dies, wenn ich Ihnen jetzt sage, daß die Anzahl der Proklamationen, die aus aller Welt für die Anerkennung von L. Ron Hubbard und für den diesjährigen Geburtstag von L. Ron Hubbard 334 beträgt. 

Darüber hinaus kamen 98 dieser Auszeichnungen von Städten und Ländern, die den 13. März 1995 zum „L. Ron Hubbard Tag“ erklärten. 



 



1. Version dieser Seite installiert am 2.1.2001


Impressum:



Die Website www.Ingo-Heinemann.de wurde eröffnet im September 1998