Ingo Heinemann: Scientology-Kritik 
   Adresse dieser Seite: Verkauf.htm 
Zuletzt bearbeitet am 8.07.2012 
Beratung | Impressum | zur Homepage | zur Inhaltsseite | AGPF-Spendenkonto
 
 
 
Scientology ist der weltweit größte Anbieter auf dem Psychomarkt:
"Wir verkaufen Produkte und Dienstleistungen"
Nebenprodukt: Politische Kontrolle
 
 
Inhalt dieser Seite: Zum Thema auch: In anderen Websites:
  • www.AGPF.de: Infos über Sekten, Kulte und den Psychomarkt
 

"Das Motto des Marketingbüros ist: ERWECKEN VON NACHFRAGE! Der ZWECK DES Marketing ist, die NACHFRAGE ZU WECKEN UND ETWAS ZU VERKAUFEN!"
(HCOPL  vom 1.1.77, Marketing Hat, zitiert nach Tom Voltz: Scientology und (k)ein Ende, Walter-Verlag 1995, Seite 51)

Dazu auch: Die Öffentlichkeitsarbeit der Scientology-Organisation
 
 
 
 
"Markenzeichen wertvollster Besitz"

Warenzeichen dienen nicht dem Schutz des geistigen Eigentums, sondern dem Verkauf.
 

Der Text dieser Anzeige aus der Zeitschrift  IMPACT Nr. 6, 1986 lautet: 

"Dianetics" und "Scientology" sind registrierte Handelsmarken in den USA und anderswo überall auf der Welt. 
Viele Dianetics und Scientology Produkte und Dienstleistungen werden verkauft und geliefert. 
Weil diese Produkte und Dienstleistungen dem Menschen Freiheit geben, sind die Markenzeichen "Dianetics" und "Scientology" unser wertvollster Besitz.
Scientology ist das wichtigste Markenzeichen. Dianetik ist die "Zweitmarke" (Wilfried Handl).  

 
 

Bücherverkauf: Erstwerbung zur Adressenbeschaffung
Die Beschaffung von Adressen von Kunden, die sich für das jeweilige Produkt interessieren, ist jeweils der teuerste Teil der Werbung.
Zur Erstwerbung zur Beschaffung von Namen und Adressen potentieller Kunden bedient die Scientology-Organisation sich hauptsächlich folgender Instrumente:

Der Buchverkauf ist das unauffälligste Instrument der Erstwerbung.
Hier werden auch Buchhandlungen eingespannt.
Zu berücksichtigen ist dabei allerdings auch, daß der Buchverkauf nebenher gut 10% des Umsatzes bingt.
 
 

Bücherverkauf: Die BOOM-FORMEL

Das nachfolgende Dokument wurde veröffentlicht als Anlage 120 in der Dokumentation von Ingo Heinemann:
Die Scientoloqy-"Kirche" ist ein weltweiter Konzern zur Vermarktung des Copyrights des Gründers,.1982
 
 
HUBBARD COMMUNICATIONS OFFICE 
Saint Hill Manor, East Grinstead 
Sussex 

HCO POLICY LETTER vom 17.März 1968 
Remimeo 
WICHTIG 

BOOM-FORMEL 
1)  Es hat sich als sehr effektiv erwiesen, Bücher mit den neuen Umschlägen in den Schaufenstern von Buchhandlungen auszustellen, so dass man jetzt Buchhandlungen dafür bekommen kann, wenn dem Manager einer der Umschläge gezeigt wurde und deshalb plazieren wir Bücher in Buchhandlungen. 
2)  Wir werben für Bücher, indem wir den Umschlag als Hit benutzen. 
3)  Jedes Buch enthält eine Karte mit Nachfragen nach mehr Information, welche an die nächste Org adressiert ist. Von den erhaltenen Kaxten werden Xerox-Kopien gemacht und zu den FSMs in dem Gebiet geschickt. 
4) Die FSMs kontaktieren und formen eine Gruppe und selektieren. 
5) Die Gruppe schickt Auditoren zum Training herein. 
6) Die Gruppe wird ein Center, welches Auditing auf niedrigeren Stufen gibt und selektiert Leute für Training zur nächstliegendsten Org, SH oder AO. 

Kommentar: Wenn diese Routine genau und präzise eingehalten wird, ohne Veränderung, wird sie einen BOOM in jenem Gebiet herbeiführen, in dem sie verwendet wird. 

Kommentar: Dies war die BOOM-Formel von 1950, mit dem zusätzlichen "BÄNG“ der neuen Umschläge. 

In jeder Dist Div oder Pub Div muss eine Gruppen-Abteilung und ein Gruppen-Offizier existieren, welcher Gruppen privilegiert und. Abzeichen und Mitgliedschaftskarten herausgibt. 

Als ein weiterer Kommentar: Politische Kontrolle hängt von einer riesigen Zahl von Mitgliedern ab. Das obige Programm gibt Dir auch das. 

L.RON HUBBARD 
Gründer 

LRH: jc.rd 
Copyright (.c) 1968 
by L.Ron Hubbard 
ALLE RECHTE VORBEHALTEN

 
 
 
 



1. Version dieser Seite installiert am 22.10.99


Impressum:



Die Website www.Ingo-Heinemann.de wurde eröffnet im September 1998