Ingo Heinemann: Scientology-Kritik 
   Adresse dieser Seite: Tarnorganisationen.htm 
Zuletzt bearbeitet am 5.12.2011 
Beratung | Impressum | zur Homepage | zur Inhaltsseite | AGPF-Spendenkonto
 
 
 
 
Scientology-Tarnorganisationen
 
 
 
Inhalt dieser Seite: Zum Thema auch: In anderen Websites:
  • www.AGPF.de: Infos über Sekten, Kulte und den Psychomarkt

 

Reformgruppen und Tarnorganisationen

"Kirchen werden als Reformgruppen angeshen. Also müssen wir handeln, wie eine Reformgruppe".
So lautet eine Anweisung des Scientology-Gründers Hubbard (HCOPL 25.2.66).
Das klingt an sich nicht besonders ungewöhnlich. Erst der Textzusammenhang macht deutlich, wie der Satz einzuordnen ist. Der Text handelt von "Angriffen auf Scientology". Scientologen sollen, so die Anweisung, die Angreifer sofort auf "Schwerverbrechen" untersuchen. Dann soll die Presse mit angeblichen Beweisen über Sensationen, Blut, Sex und Kriminalität gefüttert werden.

Dies war vermutlich der Startschuss für die Gründung von Tarnorganisationen.

Scientology hat damals "reform group" ab sofort wie einen feststehenden Begriff, wie einen Eigennamen benutzt.
Das gehört offenbar zur Methode des "Redefinierens von Worten"

Tatsächlich wird "reform group" im normalen englischen Sprachgebrauch nicht ohne einen Zusatz dazu gebraucht, was denn eigentlich reformiert werden soll. Eine Internet-Suchmaschine wirft auf das Stichwort "reform group" auf der ersten Ergebnisseite aus:

1969 wurde die CCHR gegründet, eine antspsychiatrische Gruppe, 1972 das deutsche Pendant KVPM - Kommission für Verstösse der Psychiatrie gegen Menschenrechte e.V.
Nachdem diese eine gewissen Bekanntheitsgrad erreicht hatten, wurde der Begriff "reofrm group" erneut redefiniert:
 
  
http://www.scientology.de/scnnews/press/eng/gen/dscr/page12.htm 


November 1996, Baden-Württemberg: The Citizens Commission on Human Rights (CCHR), a Church-sponsored social reform group, has been running a public information campaign against the use of harmful psychiatric drugs on children in schools and kindergartens. The State Minister for Youth of Baden-Württemberg issued a statewide warning against CCHR and asked for a combined action by all Ministers of Youth against the Church of Scientology and CCHR
 

 
 

Warum "Tarnorganisationen", wo doch bei manchen mit etwas Mühe die Verbindung zu Scientology zu erkennen ist?

Weil viele Leser sich diese Mühe  nicht machen oder nicht die Möglichkeit dazu haben.
Und weil es nicht nur um die Tarnung der Scientology-Verbindung geht, sondern vor allem auch um die Tarnung der Absichten

Websites

Die meisten Tarnorganisationen unterhalten Websites.
Einige Websites mit vergleichbaren Inhalten werden jedoch auch von Privatpersonen unterhalten.
Das gilt zum Beispiel für die Website www.Ritalin-Kritik.de, vgl.

 
 
 

Liste einiger Tarnorganisationen:

ALV - Arbeitskreis für liberale Bildungsinformation der Verbraucher e.V.

 

ATV - Aktion Transparente Verwaltung

Narconon: Criminon: KVPM Kommission für Verstösse der Psychiatrie gegen Menschenrechte: Gesellschaft zur Förderung religiöser Toleranz und zwischenmenschlicher Beziehungen e.V. : MUT Mitbürger unterstützen Toleranz:  
 
 



1. Version dieser Seite installiert am 22.12.99


Impressum:



Die Website www.Ingo-Heinemann.de wurde eröffnet im September 1998