Ingo Heinemann: Scientology-Kritik
   Adresse dieser Seite: http://agpf.de/Archiv/Ethik-als-Strafsystem.htm  Zuletzt bearbeitet am 17.10.2003
zur Homepage  | zur Inhaltsseite  |  AGPF-Spendenkonto

Scientology: Ethik als Strafsystem
Feinde beseitigen, aufs Pflaster klatschen
und das ganze feindliche Lager in Flammen aufgehen lassen
Quellen und Dokumentation


 
Inhalt dieser Seite: Zum Thema auch: In anderen Websites:
Impressum
  • www.AGPF.de: Infos über Sekten, Kulte und den Psychomarkt


 
 

Anweisungen für die Behandlung von Feinden:
 
Scientology-Ethik 1981 (Originalzitat unten): Scientology-Ethik 1989 (Originalzitat unten):
" ...daß einer seiner Feinde in der Dunkelheit beseitigt wird oder daß das ganze feindliche Lager als Geburtstagsüberraschung in riesigen Flammen aufgeht." " ... daß einer seiner Feinde in der Dunkelheit dumpf aufs Straßenpflaster klatscht oder das ganze feindliche Lager als Geburtstagsüberraschung in riesigen Flammen aufgeht."

Hubbards drastische Führungsanweisungen befinden sich meist nicht in Büchern, sondern in den HCOPLs, den Führungsanweisungen, die sich in den scientologischen Geheimarchiven befinden. Das gilt insbesondere für die deutschen Übersetzungen.
Die obigen Zitate hingegen stammen aus einem Buch, das für eine breite Öffentlicheit bestimmt war.
Das ist leicht erkennbar an den Werbetexten auf dem Buchumschlag.
Deshalb sind diese Zitate von besonderer Bedeutung.
Es handelt sich auch nicht etwa um Ausrutscher eines Autors, der vorher sein Geld mit Trivialromanen verdient hat (Titel: "Versklavte Seelen", 1939, "Angst", 1940).
Um dies zu verdeutlichen, wird unten jeweils das gesamte Kapitel widergegeben.
Zumal die Scientology-Organisation zu behaupten pflegt, Zitate seien aus dem Zusammenhang gerissen und dadurch in ihrer Bedeutung verfälscht.

Hubbards Ethik-Buch, deutsche Ausgabe 1981:
 

Buchumschlag der Ausgabe 1989 von: 
L. Ron Hubbard
Einführung in die Ethik der Scientology

Rückseite:
Ein Weg
zu einem glücklicheren, sorgenfreien Leben...
... ohne Konflikte, Tyrannei, Kriminalität oder unterdrückerische Rechtssysteme! Einführung in die Ethik der Sciento/ogy bietet den Weg, um das zu erreichen. Hier ist eine vollkommen neue und vernünftige Art und Weise, an Ethik und Recht heranzugehen. Ethik ist letzten Endes eine persönliche Sache. Sie hängt in hohem Maße davon ab, was man unter "richtig“ und "falsch“ versteht - und diese Vorstellungen können von Person zu Person sehr verschieden sein!

Dieses Buch erklärt zum ersten Mal genau, worum es bei der Ethik geht, und gibt präzise und bewährte Verfahren an, wie man Situationen, die nicht optimal sind, in Ordnung bringen kann. Jeder kann dieses Buch verwenden. Und jeder sollte es tun. Es läßt sich sowohl auf die Konflikte anwenden, denen man in seinem persönlichen Leben gegenübersteht, als auch auf die in Gesellschaft und Regierungswesen; und es ist auch relevant für den allgemeinen Frieden der Menschheit.

Kaufen, lesen und verwenden Sie
Einführung in die
ETHIK DER SCIENTOLOGY



Kappentext vorn:

Einführung in die ETHIK DER SCIENTOLOGY
von L. Ron Hubbard

"Die Häufigkeit von Verbrechen in der Welt steigt viel schneller an als die Bevölkerungszahl ... 
Die Systeme der Disziplinaraktionen, die heute auf der Erde in Gebrauch sind, können eine Person nur schlechter machen ...
Es ist für anständige Menschen erforderlich, besser über dieses Thema unterrichtet zu sein.“
- L. Ron Hubbard: Aus Einführung in die Ethik der Scienrology

In diesem Buch hat L. Ron Hubbard das Wissen niedergeschrieben, das Sie brauchen, um eine sicherere Atmosphäre zu schaffen, in der Sie leben und arbeiten können, eine sichere Umgebung für Kinder zu schaffen, in der sie aufwachsen können, und eine friedliche Welt.
Sie werden folgendes finden:

  • Den Zweck der Ethik, und wie sie für das Individuum Anwendung findet.
  • Wie Sie antisoziale Leute erkennen können, welche Auswirkungen sie auf Ihr Leben haben und wie man von ihrem kriminellen und unterdrückerischen Einfluß frei sein kann.
  • Wie Sie soziale Leute erkennen können, damit Sie wissen, wem Sie vertrauen können, und mit den Menschen um Sie herum von Harmonie und Respekt geprägte Beziehungen aufbauen können.
  • Die "Zustands-Formeln“, die bewährte Verfahren für das Erreichen Ihrer persönlichen Zielsetzung im Leben angeben - was auch immer sie sein mag.
  • Die Ethik-Kodizes der Scientology, die dafür gedacht sind, eine friedliche, produktive Atmosphäre zu schaffen, und als wirksames Modell für jedes wirkliche Rechtssystem verwendet werden können.
  • Ein System für Petitionen, das geistig gesund ist und allen ehrlichen Menschen Sicherheit gewährt.
  • Wie man zu Hause und bei der Arbeit ein System von Belohnungen und Bestrafungen auf kreative Weise verwenden kann. (Sie werden auch den entscheidenden Faktor kennenlernen, der eine gute Regierung ausmacht!)

  • Den Hauptgrund für die Ethik der Scientology: der Schutz der funktionierenden Technologie der Scientology, mit der ehrliche Menschen endlich eine Welt ohne Geisteskrankheit, ohne Krieg und ohne Kriminalität schaffen können.
Einführung in die Ethik der Scientology stellt eine neue, aufrichtige Sicht der Gebiete von Recht und Gerechtigkeit dar und bietet einen bewährten Weg zum optimalen Überleben für den Menschen.

Copyright 1971, 1981 by L Ron Hubbard AIIe Rechte vorbehalten. Dianetik und Scientology sind eingetragene Namen. Die scientology ist eine angewandte relisiöse philosophie. Die scientology kircheist eine gemeinnützig Organisation.
ISBN 87-7336-095-3



Klappentext hinten:

Der Autor
L. Ron Hubbard ist ein weithin anerkannter Schriftsteller und Philosoph und der Begründer der Dianetik® und Scientology®.

Durch seine äußerst gründliche Forschung hat L. Ron Hubbard eine funktionierende und vollständig bewährte Technologie auf dem Gebiet des menschlichen Verstandes (Dianetik) und des geistigen Wesens (Scientology) entwickelt. Da L. Ron Hubbard das Recht der Menschen am Herzen lag, sie selbst sein zu dürfen, bestand seine Arbeit darin, Menschen zu helfen, durch besseres Verstehen und größeres Wissen über das Leben selbst MEHR sie selbst zu werden.

Als Teil seines breiten Spektrums von Aktivitäten für soziale Verbesserung durch die Scientology haben sich L. Ron Hubbards rasch expandierende Programme für Kriminelle und Drogenabhängige als einzigartig erfolgreich erwiesen. Diese Leute erfahren eine Steigerung des Respektes für sich selbst und für andere, sie setzen sich neue Ziele für ihr Leben und werden ehrliche, konstruktive Mitglieder der Gesellschaft.

L. Ron Hubbards Arbeit für die Verminderung der Kriminalität und die Schaffung einer friedlichen Gesellschaft hat ihm zahlreiche öffentliche Auszeichnungen eingebracht.

Von seinen mehr als 50 Büchern über Dianetik und Scientology werden pro Jahr über 500.000 Exemplare verkauft.

Die Dianetik wurde im Jahre 1950 durch seinen Millionen-Bestseller Dianetik: Die moderne Wissenschaft der geistigen Gesundheit zum ersten Mal breiten Schichten der Bevölkerung zugänglich gemacht.

Die Scientology ist eine sehr bedeutende, neue religiöse Philosophie, die in einer kürzlich durchgeführten soziologischen Untersuchung als die am schnellsten wachsende Religion der heutigen Welt eingestuft wurde.


 
 
Einführung in die Ethik der Scientology Ausgabe 1981, Seite 68


Power-Formel für die Dritte Dynamik
1. Das Leben wird von vielen Leuten gelebt. Und wenn Sie führen, müssen Sie sie entweder selbst damit zurechtkommen lassen oder sie darin aktiv führen.
2. Wenn das Spiel oder die Show vorüber ist, muß es ein neues Spiel oder eine neue Show geben. Und wenn dies nicht der Fall ist, dann wird ein anderer ein neues Spiel beginnen, verlassen Sie sich darauf; und wenn Sie dies niemanden tun lassen, dann wird "Sie zu kriegen“ das Spiel werden.
3. Wenn Sie Macht haben, nutzen Sie sie oder delegieren Sie sie, oder Sie können sicher sein, daß Sie sie nicht lange haben.
4. Wenn Sie Leute haben, setzen Sie sie ein, oder sie werden bald höchst unglücklich werden, und Sie werden sie nicht länger haben.
5. Wenn Sie von einer Machtposition weggehen, begleichen Sie auf der Stelle all Ihre Verpflichtungen, geben Sie all Ihren Freunden all Ihre Macht und entfernen Sie sich mit Ihren Taschen voll Artillerie und Erpressungsmöglichkeiten gegenüber einem jeden einstmaligen Rivalen, mit unbegrenzten Mitteln auf Ihrem Privatkonto und den Adressen von erfahrenen Killern, und ziehen Sie nach Buigravien (Kunstwort für ein entferntes Land - Anm. d. Übers.), und bestechen Sie die Polizei. Und selbst dann werden Sie vielleicht nicht

Die Zustandsformeln Seite 69


lange leben, wenn Sie auch nur einen Zipfel an Herrschaft in irgendeinem Bereich zurückbehalten haben, den Sie jetzt nicht mehr unter Kontrolle haben, oder wenn Sie auch nur sagen: "Ich bin für Politiker Meyer.“ Das völlige Aufgeben von Macht ist in der Tat gefährlich.
6. Wenn Sie sich in der Nähe einer Machtperson befinden, sorgen Sie dafür, daß Ihnen ein Teil dieser Macht delegiert wird, und zwar genug, damit Sie Ihren Job erledigen und sich selbst sowie Ihre Interessen schützen können; denn Sie können erschossen werden, Mann, erschossen, da die Position nahe bei Macht zwar köstlich, aber gefährlich ist - immer gefährlich, offen für die Herausforderungen eines jeden Feindes der Machtperson, der es nicht wirklich wagen würde, die Machtperson zu attackieren, dafür aber Sie attackieren kann. Um also überhaupt im Schatten oder im Dienst einer Machtperson leben zu können, müssen Sie selbst genug Macht ansammeln und EINSETZEN, um Ihre eigene Position zu verteidigen - ohne einfach die Machtperson auf offenem oder mehr unterdrückerischverschleiertem Wege zu beschwätzen, "Müller zu beseitigen“, da dies die Machtperson, auf der Ihre eigene Macht beruht, zugrunde richtet. Sie braucht nicht all die schlechten Nachrichten zu erfahren, und wenn sie wirklich eine Machtperson ist, wird sie nicht immerzu fragen: "Was sollen all die Leichen draußen vor der Tür?“ Und wenn Sie klug sind, dann lassen Sie niemals den Gedanken aufkommen, daß ER sie umgebracht hätte - das schwächt Sie und fügt auch der Quelle der Macht Schaden zu. "Nun, Boß, was all diese Leichen betrifft, so wird niemand auf den Gedanken kommen, daß Sie es getan hätten. Die da drüben, deren rosa Beine


Einführung in die Ethik der Scientology Seite 70


aus dem Haufen herausragen, die mochte mich nicht.“ Wenn der Boß wirklich eine Machtperson ist, wird er sagen: "Nun, warum belästigst du mich damit, wenn es vorbei ist und du es getan hast. Wo ist meine blaue Tinte?“ Oder: "Käpten, drei Leute von der Hafenpolizei werden bald mit Dober, Ihrem Koch, ankommen und Ihnen sagen wollen, daß er Simson zusammengeschlagen hat.“ "Wer ist Simson?“ "Er ist ein Angestellter beim gegnerischen Büro in der Stadt.“ "Gut. Wenn sie es gemacht haben, bring Dober runter auf die Krankenstation und laß ihm jede nötige Behandlung zukommen. Ach ja, und noch was: Erhöhe seinen Lohn.“ Oder: "Chef, könnte ich die Befugnis bekommen, Befehle für diese Abteilung selbst zu unterzeichnen?“ "Aber sicher.“
7. Und als Letztes und Wichtigstes - denn wir stehen nicht alle auf der Bühne, und unsere Namen erscheinen nicht alle in Leuchtbuchstaben - schieben Sie immer Macht in die Richtung eines jeden, von dessen Macht Sie abhängen, sei es in Form von mehr Geld für die Machtperson oder größeren Erleichterungen oder einer flammenden Verteidigung der Machtperson gegenüber einem Kritiker. Es kann auch darin bestehen, daß einer seiner Feinde in der Dunkelheit beseitigt wird oder daß das ganze feindliche Lager als Geburtstagsüberraschung in riesigen Flammen aufgeht.
Wenn Sie so arbeiten und die Machtperson, in deren Nähe Sie sich befinden oder von der Sie abhängen, zumindest eine Ahnung davon hat, wie sie es anstellen soll, eine Machtperson zu sein, und wenn Sie andere dazu bringen, genauso zu arbeiten, dann dehnt sich der Machtfaktor aus und expandiert weiter und immer weiter, und auch Sie erwerben eine Machtsphäre, die


Die Zustandsformeln Seite 71


größer ist als jene, die Sie hätten, wenn Sie alleine arbeiten würden. Wirkliche Mächte werden durch enge Verschwörungen dieser Art entwickelt, die jemanden an die Spitze heben, in dessen Führerschaft sie Vertrauen haben. Und wenn sie damit richtig liegen und mit ihrem Mann auch richtig umzugehen wissen und ihn davor bewahren, unter Überarbeitung, schlechter Laune oder schlechten Informationen zusammenzubrechen, dann entwickelt sich eine unaufhaltsame Macht. Fühlen Sie sich niemals schwächer, weil Sie für einen Stärkeren arbeiten. Das einzige Versagen liegt darin, den Starken, von dem Sie abhängen, hinunterzuziehen oder ihn zu überbeanspruchen. Jedes Versagen, der starke Arm einer Machtperson zu bleiben, ist ein Versagen, zu der Stärke und Beständigkeit der Arbeit, Gesundheit und Macht dieser Machtperson beizutragen. Hingabe verlangt einen aktiven Beitrag in zwei Richtungen: von der Macht-person zu den Leuten um sie herum und von diesen Leuten zur Machtperson.
Titel, Impressum, Inhaltsverzeichnis:

Einführung in die Ethik der Scientology
von
L. RON HUBBARD
NEW ERA PUBLIGATIONS ApS
KOPENHAGEN
Herausgegeben von
NEW ERA PUBLICATIONS ApS
Store Kongensgade 55, DK-1264 Kopenhagen K Dänemark
Herausgeber der Bücher und Materialien von DIANETIK® und SCIENTOLOGY®
Titel der englischen Originalausgabe:
Introduction to Scientology Ethics
Copyright © 1968, 1978, 1980
by L. Ron Hubbard
ALL RIGHTS RESERVED
Kein Teil dieses Buches darf in irgendeiner Form ohne die Genehmigung des Copyrightinhabers reproduziert werden.
Aus dem Amerikanischen übertragen von
Eckehard Junge und Susanne Tams
Erste Auflage in Deutsch
Copyright © 1981
by L. Ron Hubbard
ALLE RECHTE VORBEHALTEN
Bei der Herausgabe dieses Buches wurden die
HCO.Policybriefe vom 12. Juli 1980, "Die Grundlagen der Ethik", und vom 9. Juli 1980, "Ethik, Recht und die Dynamiken“, in den Text mit aufgenommen; ferner wurden die Ethik-Kodizes gemäß HCO-Policybriefen jüngeren Datums auf den neuesten Stand gebracht.
Genehmigte Ubersetzung
ISBN 87-7336-095-3
Scientology ist eine angewandte religiöse Philosophie. Dianetik und Scientology sind eingetragene Namen.
Das E-Meter ist nicht zur Diagnose, Behandlung oder Vorbeugung irgendwelcher Krankheiten bestimmt oder darin wirksam.
Printed in Denmark by Special-Trykkeriet Viborg A/S.

SCIENTOLOGY® ist eine religiöse Philosophie, die eine Technologie zur geistigen Wiederherstellung und zur Erhöhung individueller Fähigkeit besitzt. Das Wort "Scientology“ kommt von lat. scire (wissen) und griech. logos (Lehre) und bedeutet "wissen, wie man weiß“ oder "die Lehre von der Weisheit“. Wenn die Verfahren der Scientology standardgemäß an Einzelpersonen angewandt werden, erreicht sie ausnahmslos als Ergebnis ein freies und machtvolles unsterbliches Wesen. Die Scientology wurde von L. Ron Hubbard entdeckt, entwickelt und aufgebaut.
ETHIK ist Vernunft und die Betrachtung optimalen Überlebens.

INHALT
Der Zweck der Ethik 1
Die antisoziale Persönlichkeit 3
Die soziale Persönlichkeit 11
Die Grundlagen der Ethik 20
Ethik, Recht und die Dynamiken 26
Die Zustände 48
Die Tabelle der Zustände 50
Die Zustandsformeln 51
Die Formeln für die Zustände unterhalb
  von Non-Existence 73
Die Ethik-Kodizes 78
Petition 103
Belohnungen und Bestrafungen 107
Schutz der Technologie 115
Fachwortverzeichnis 119
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Hubbards Ethik-Buch, deutsche Ausgabe 1989:
 


Seite 268 
Macht-Formel für die Dritte Dynamik

Der Mensch ist zu aberriert, um im Hinblick auf Macht wenigstens sieben Dinge zu verstehen:

1. Das Leben wird von vielen Leuten gelebt. Und wenn Sie führen, müssen Sie sie entweder selbst damit zurechtkommen lassen oder sie darin aktiv führen.
2. Wenn das Spiel oder die Show vorüber ist, muß es ein neues Spiel oder eine neue Show geben. Und wenn dies nicht der Fall ist, dann wird ein anderer ein neues Spiel beginnen, verlassen Sie sich darauf und wenn Sie dies niemanden tun


Seite 269

lassen, dann wird "Sie zur Strecke zu bringen“ das Spiel werden.
3. Wenn Sie Macht haben, nutzen Sie sie oder delegieren Sie sie, andernfalls können Sie sicher sein, daß Sie sie nicht lange haben werden
4. Wenn Sie Leute haben, setzen Sie sie ein, oder sie werden bald höchst unglücklich werden, und Sie werden sie nicht länger haben.
5. Wenn Sie von einer Machtposition weggehen, begleichen Sie auf der Stelle all Ihre Verpflichtungen, geben Sie all Ihren Freunden all Ihre Macht, und entfernen Sie sich mit Ihren Taschen voll Artillerie - mit Erpressungsmöglichkeiten gegenüber einem jeden einstmaligen Rivalen, unbegrenzten Mitteln auf Ihrem Privatkonto und den Adressen erfahrener Killer -, ziehen Sie nach Bulgravien (Fußnote 29: Bulgravien: erfundenes Wort fur ein abgelegenes Land) und bestechen Sie die Polizei. Selbst dann werden Sie vielleicht nicht lange leben, wenn Sie auch nur einen Zipfel an Herrschaft in irgendeinem Bereich zurückbehalten haben, den Sie jetzt nicht mehr unter Kontrolle haben, oder wenn Sie auch nur sagen: "Ich bin für den Politiker Hinz.“ Das völlige Aufgeben von Macht ist in der Tat gefährlich.


Aber wir können nicht alle Führer oder im Rampenlicht einherstolzierende Figuren sein; also gibt es noch mehr, was man darüber wissen muß:

6. Wenn Sie sich in der Nähe einer Machtperson befinden, sorgen Sie dafür, daß Ihnen ein Teil dieser Macht delegiert wird, und zwar genug, damit Sie ihren Job erledigen und sich selbst sowie Ihre Interessen schützen können, denn Sie können erschossen werden, Mann, erschossen, da die Position nahe bei Macht zwar köstlich, aber gefährlich ist - immer gefährlich, offen für die Schmähungen eines jeden Feindes der Machtperson, der es nicht wirklich wagen würde, die


Seite 279


Machtperson zu attackieren, dafür aber Sie attackieren kann. Um also überhaupt im Schatten oder im Dienst einer Machtperson leben zu können, müssen Sie selbst genug Macht ansammeln und einsetzen, um Ihre eigene Position zu verteidigen - ohne einfach bei der Machtperson auf offenem oder mehr unterdrückerisch-verschleiertem Wege herumzumeckern, daß "Müller beseitigt werden muß“, da dies die Machtperson, auf der Ihre eigene Macht beruht, zugrunderichtet. Sie braucht nicht all die schlechten Nachrichten zu erfahren, und wenn sie wirklich eine Machtperson ist, wird sie nicht immerzu fragen: "Was sollen all die Leichen draußen vor der Tür?“ Und wenn Sie klug sind, dann lassen Sie niemals den Gedanken aufkommen, daß er sie umgebracht hätte -das schwächt Sie und fügt auch der Quelle der Macht Schaden zu. "Nun, Boß, was all diese Leichen betrifft, so wird niemand auf den Gedanken kommen, daß Sie es getan hätten. Die da drüben, deren rosa Beine aus dem Haufen herausragen, die mochte mich nicht.“ Wenn der Boß wirklich eine Machtperson ist, wird er sagen: "Nun, warum belästigst du mich damit, wenn es erledigt ist und du es getan hast. Wo ist meine blaue Tinte?“ Oder: "Käpten, drei Leute von der Hafenpolizei werden bald mit Dober, Ihrem Koch, ankommen und Ihnen sagen wollen, daß er Simson zusammengeschlagen hat“. "Wer ist Simson?“ "Ein Angestellter beim gegnerischen Büro in der Stadt.“ "Gut, wenn sie damit fertig sind, bring Dober runter auf die Krankenstation und laß ihm jede nötige Behandlung zukommen, die er braucht. Ach ja, und noch etwas: erhöhe seinen Lohn.“ Oder: "Chef, könnte ich die Befugnis bekommen, Befehle für diese Abteilung selbst zu unterzeichnen?“ Antwort: "Aber sicher.“

7. Und als letztes und wichtigstes - denn wir stehen nicht alle auf der Bühne, und unsere Namen erscheinen nicht alle in Leuchtbuchstaben -, schieben Sie immer Macht in die Richtung eines jeden, von dessen Macht Sie abhängen, sei es in Form von mehr Geld für die Machtperson oder größeren Erleichterungen oder einer flammenden Verteidigung der Machtperson gegenüber einem Kritiker. Es kann sogar darin bestehen, daß einer seiner Feinde in der Dunkelheit dumpf



Seite 271


aufs Straßenpflaster klatscht oder das ganze feindliche Lager als Geburtstagsüberraschung in riesigen Flammen aufgeht.


Wenn Sie so arbeiten und die Machtperson, in deren Nähe Sie sich befinden oder von der Sie abhängen, zumindest eine Ahnung davon hat, wie sie es anstellen soll, eine Machtperson zu sein, und wenn Sie andere dazu bringen, genauso zu arbeiten, dann dehnt sich der Machtfaktor aus und expandiert weiter und immer weiter, und auch Sie erwerben eine Machtsphäre, die größer ist als jene, die Sie hätten, wenn Sie alleine arbeiten würden. Wirkliche Mächte werden durch enge Verschwörungen dieser Art entwickelt, die jemanden an die Spitze heben, in dessen Führerschaft sie Vertrauen haben. Und wenn sie damit richtig liegen und mit ihrem Mann auch schonend umzugehen wissen und ihn davor bewahren, unter Uberarbeitung. schlechter Laune öder schlechten Informationen zusammenzubrechen, dann entwickelt sich eine unaufhaltsame Macht. Fühlen Sie sich niemals schwächer, weil Sie für einen Stärkeren arbeiten. Das einzige Versagen liegt darin, den Starken, von dem Sie abhängen, hinunterzuziehen oder ihn zu überbeanspruchen. Jedes Versagen, der starke Arm einer Machtperson zu bleiben, ist ein Versagen, zu der Stärke und Beständigkeit der Arbeit, Gesundheit und Macht dieser Machtperson beizutragen. Hingabe verlangt einen aktiven Beitrag in zwei Richtungen: von der Machtperson zu den Leuten um sie herum und von diesen Leuten zur Machtperson.

Wenn Bolivar und Manuela diese Dinge gewußt hätten, so hätten sie ein Leben wie ein Epos (fußnote 30), nicht das Leben einer Tragödie geführt. Sie wären nicht "im Graben verreckt“; Bolivar wäre nicht, selbst bis auf den .heutigen Tag. um das wirklich verdiente Lob für seine wahren Errungenschaften beraubt worden, und Manuela wäre nicht, selbst in den Archiven ihres Landes, als die Heldin, die sie tatsächlich war, unbekannt geblieben.

Tapfere, tapfere Figuren. Wenn dies aber derart außergewöhnlichen Persönlichkeiten passieren kann, die mit Fähigkeiten begabt waren, mit denen sie die größten anderen Sterblichen um das Zehnfache überragen,
 

30. Epos: langes erzählendes Gedicht in gehobenem Stil, das von den Taten eines oder mehrerer überlieferter oder historischer Helden berichtet.
 
 

271
wenn es Leuten passieren kann, die imstande waren, in einem riesigen, unmöglichen Land einen Pöbelhaufen herzunehmen und eine der damaligen Weltmächte zu schlagen, ohne Geld und Waffen, allein auf Grund ihrer Persönlichkeit - wenn das solchen Leuten passieren kann, wie muß es dann um die Unwissenheit und Verwirrung menschlicher Führer im allgemeinen bestellt sein, ganz zu schweigen von kleinen Leuten, die durch ihr langweiliges und leidvolles Leben dahinstolpern?

Wir sollten sie informieren, nicht wahr? Man kann nicht in einer Welt leben, wo selbst die großen Führer nicht führen können.
 

Zweifelhaftes Copyright
Das englische Buch von 1973 hat 70 Seiten.
Das deutsche von 1981 hat 128 Seiten.
Das deutsche Buch von 1989 umfaßt 342 Seiten.

Alle aber berufen sich auf das erste "Copyright 1968":
 
 
Copyright des Buches von 1973: 70 Seiten  Copyright des Buches von 1989: 342 Seiten 

Folge: Die Scientology-Organisation reklamiert das Copyright seit 1968 auch für Texte, die erst wesentlich später eingefügt wurden.

Das ist von Bedeutung, weil die Scientology-Organisation zahllose Prozesse um Urheberrechte führt, vgl.

Hubbards Ethik-Buch, englische Ausgabe 1973:
 

Buchumschlag Rückseite:
INTRODUCTION TO
SCIENTOLOGY ETHICS
“Man of course has a tremendous reaction to something called justice or what he laughingly calls justice. But Man has no understanding to back up any of his hangings that he commits himself to and in fact has no real justice because it has no end product. Its total end product, if you call it one, is punishment.
“That is not the case with Scientology Ethics.”
L. Ron Hubbard
ISBN 87 87347 41 5



Klappentext vorn:

 £ 2.00 UK only
INTRODUCTION TO SCIENTOLOGY ETHICS
L. Ron Hubbard
The Scientology Ethics system was originally established by L. Ron Hubbard to create a safe and honest en-vironment in which the technology of Scientology could be applied.
The tremendous workability and broad application of the principles and formulas of this Ethics system created considerable demand for an introductory manual for learning and applying the Scientology Ethics system.

    This book answers such questions as:
    • What is the purpose of Ethics?
    • Who can be trusted?
    • What are the exact steps to improve any condition?
    • What constitutes crime?
    • How can rewards and penalties be applied with justice?
    — and much more.
Apply the data in this book to your life and discover how conditions can be changed for the better.


Klappentext hinten:

SCIENTO LOGY is a religious philosophy possessing a technology for spiritual recovery and the increase of individual ability. The word Scientology comes from the Latin scio (knowledge) and the Greek logos (study) and means “know-ing how to know” or, “the study of wisdom”. In its standard application to individuals Scientology uniformly obtains the result of a free, powerful immortal being.
Scientology was discovered, developed and organized by L. Ron Hubbard.
ETHICS is reason and the contemplation of optimum survival.

There are many Dianetics and Scientology books available, covering a wide range of subjects:

  • Self betterment
  • Communication
  • Anatomy of the mind
  • SurvivaI of the spirit
  • Improvement of personal relationships
  • Business management
  • The electronics of human thought
  • Practical self-help techniques
  • Prediction of human behavior
  • and many more subjects
For a complete list of titles, contact the publisher:


Impressum:

Published by
PUBLICATIONS DEPARTMENT
ADVANCED ORGANIZATION . SAINT HILL . DENMARK
Jernbanegade 6 - 1608 Copenhagen V, Denmark

Copyright © 1968, 1970, 1973 by L. Ron Hubbard
ALL RIGHTS RESERVED
ISBN 87 87347 41 5
Fourth Edition

The E-Meter is not intended or effective for the diagnosis, treatment or prevention of any diaease.
Printed in Denmark by
CH. Johansen . Bogtryk-Offset



Inhalt:

CONTENTS
The Purpose of Ethics 7
The Anti-Social Personality 9
The Social Personality 16
The Conditions 23
The Table of Conditions 24
The Conditions Formulas 25
Formulas for Conditions Below Non-Existence 34
The Ethics Codes 37
Petition 54
Rewards and Penalties 57
Safeguarding Technology 63
Glossary 67
 

Das Bundessozialgericht  zitiert aus dem Ethik-Buch

Das Urteil:  Bundessozialgericht B 11/7 AL 30/99 R

In desem Fall ging es um die Zulassung einer Scientologin als Arbeitsvermittlerin. Dabei muß eine Prognose über die Zuverlässigkeit abgegeben werden. Nach Auffassung des Gerichts machen die Hubbard-Lehren das Verhältnis der Klägerin zum geltenden Recht klärungsbedürftig:
 

"2.3 Inhaltlich sind die von Lafayette Ron Hubbard entwickelten Lehren nicht auf diejenigen einer Erlösungsreligion beschränkt. Die von Hubbard verfaßte "Einführung in die Ethik der Scientologen" (Kopenhagen 1989), enthält praktische Verhaltensmaßstäbe für das Überleben (Dynamiken), die das Verhältnis der Klägerin zum geltenden Recht klärungsbedürftig machen. So führt Hubbard zB aaO S 8 aus: "Ich fordere Sie auf, das, was in unserer heutigen Gesellschaft lachhafterweise als "Recht" gilt, einer Prüfung zu unterziehen. Viele Regierungen sind hinsichtlich ihrer göttlichen Korrektheit in Rechtsfragen so empfindlich, daß man kaum seinen Mund aufmachen kann, ohne daß sie in unkontrollierte Gewalt ausbrechen". Weiter ist in dieser "Ethik" ausgeführt, Scientologie bestehe darin, "daß wir die grundlegende Technologie der Ethik haben" (aaO S 9). Solche Aussagen deuten darauf hin, daß scientologische Ethik als Verhaltensmaßstab für Anhänger dieser Lehren wirkliche Maßgeblichkeit anstelle des als "lachhaft" bezeichneten Rechts bedeutet. Trifft dies zu, ließe sich eine Prognose, die Klägerin werde sich bei ihrer Tätigkeit als Arbeitsvermittlerin an das geltende Recht halten, nicht stellen. Für die Beurteilung der Zuverlässigkeit ist deshalb das in zahlreichen Schriften Hubbards dokumentierte Verhältnis zu Recht und staatlicher Ordnung zu erfassen und von der Klägerin zu erläutern, wie sie dazu vor dem Hindergrund ihrer eidesstattlichen Versicherung vom 18. August 1995 und ihres "Bekenntnis zur Scientologie" vom 17. Februar 1986 steht. Von der Überzeugungskraft einer solchen Erläuterung der Klägerin dürfte die Prognose abhängen, ob von ihr bei der Arbeitsvermittlung die Beachtung der bestehenden Vorschriften zu erwarten ist. Es handelt sich dabei um eine klärungsbedürftige subjektive Tatsache. Ungeachtet ihrer praktischen Schwierigkeiten bei der Aufklärung und Feststellung ist dieser Frage nachzugehen, weil andernfalls die mit der Zulassungsvoraussetzung "Zuverlässigkeit" zu wahrenden Allgemeininteressen nicht gewährleistet sind."
Das Zitat befindet sich in der Auflage von 1981 auf Seite 24. Der Wortlaut ist identisch mit dem Zitat aus dem Urteil.
 
 
 



1. Version dieser Seite installiert am 15.7.2001

Impressum:



Die Website www.Ingo-Heinemann.de wurde eröffnet im September 1998